Besuch in Son Reus

20.08.2011 17:35

Diana (Tierschuetzerin auf Mallorca) geht regelmaessig nach Son Reus (groesste Perrera von Mallorca Naehe Palma) um dort Hunde spazieren zu fuehren und sie versucht sie direkt vor Ort zu vermitteln. Ich war lange nicht in Son Reus und neugierig wie es jetzt dort zugeht. Immerhin hat Son Reus seit Beginn 2011 eine neue Regelung getroffen. Bisher kamen ALLE aufgefundene Hunde und Katzen nach Son Reus. Das ging nicht mehr, die Station war ueberfuellt und nicht mehr zu bewaeltigen. Seit Beginn diesen Jahres muss jede Gemeinde ihre Fundtiere mindestens 8 Tage selbst aufbewahren.

Somit hat Son Reus "Luft" und es hat sich einiges veraendert

Angekommen in Son Reus schaute ich erstmal nach einem Rueden der auf der Todesliste steht. Diana ging direkt ins Buero um uns als Spazierfuehrer anzumelden. Der Ruede war in seinem Zwinger und so gings erstmal los mit Spazierenfuehren. Mein erster Hund war eine brauner kleine Terrier-Mischlings-Huendin. Sie war die ersten Minuten so aufgeregt, dass sie nur gebellt hat. Mit ihr bin ich uebers Gelaende gegangen. Mir fiel sofort ein Lieferwagen von "Natura Parc" (Betreiberfirma der Perrera Inca) auf, der direkt zum Krematorium fuhr. Diverse Muellsaecke mit toten Hunden wurden aus dem Wagen geholt und direkt ins Krematorium getragen.

Weiter ging es an mehreren Volairen vorbei in denen offensichtlich verletzte Raufvoegel untergebracht waren. Wir sahen einen kleinen weissen Kauz am Boden sitzen und in der naechsen Volaire einen Falken. Es gab auch ein kleines Gehege mit Schildkroeten, das Katzenhaus und - ich war wirklich erstaunt - ganz links ein grosses eingezaeuntes Gelaende fuer die Hunde zum Spazierengehen. Auf diesem Gelaende uebt auch eine Hundeschule - an den verschiedenen Geraeten konnten wir das erkennen.

Nun war es Zeit fuer die kleine Huendin wieder in ihren Zwinger zu gehen. Der naechste Hund freute sich schon - es war ein Ratero .... Diana hatte eine Anfrage fuer ihn. Wir sahen auf den ersten Blick, dass er um die Augen und Maul kahle Stellen hat - ein sicheres Zeichen auf Leishmaniose. Schnell war ein Mitarbeiter gefunden und ein Schnelltest gemacht = positiv .... schade. Beim naechsten Ratero das selbe .....

Nun war es Zeit das ich meinen kleinen Terrier Mischling aus dem Zwinger holen liess. Ach er freute sich so und ging direkt mit mir mit - so als waeren wir schon immer Frauchen und Hund. Nach einigem Hin und Herueberlegen meinerseits war die Entscheidung gefallen - der kleine Kerl sollte mit!!!! leider erfuhren wir im Buero, dass angeblich das Frauchen von dem Hund angerufen hatte und den Hund abholen wollte. Wir sind nun mit den leuten von Son Reus so verblieben, dass wir Montag nach der Besuchszeit nochmal anrufen werden und sollte der kleine Kerl dann immr noch in der Station sein, dass ich ihn am Mittwoch abholen kann.

Inzwischen war es schon nach 12 Uhr und die Perrera wurde geschlossen - vielleicht auch ein Grund weshalb wir den kleinen Terrier nicht mehr mitbekamen? Alle Tierschuetzer die an diesem Vormittag in der Perrera waren, verabschiedeten sich und die Station leerte sich zusehends. Also gingen auch wir.

Ich werde hier gern weiter berichten ob wir "SUERTE" am Mittwoch holen duerfen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben