Petition - Airberlin streicht Freigepaeck bei Tierschuetzern

09.04.2011 13:24

Hallo liebe Unterstützer meiner/unserer Petition!

Ein Jahr ist vergangen, seit ich diese Petition gestartet habe und Herr Hunold hat sich nicht ein einziges Mal zu dieser Sache geäussert.
Wir mussten neue Wege gehen, da wir die Tiere ja nicht im Stich lassen können. Ich denke, es ist uns geglückt. Irgendwie geht es immer weiter und im Tierschutz ist man es ja gewohnt, täglich wieder an seine Grenzen gestossen zu werden.
Condor hat zwischenzeitlich die Preise für den Transport der Tiere in der Box auf 75,- € angehoben! Air Berlin verlangt immer noch 40,- €, wer weiss wie lange noch. Die Lufthansa hingegen verlangt 10,- € pro Kilo, da wird der Transport eines Hundes leicht so teuer wie der Flug des Passagiers. Das kann im Tierschutz keiner mehr zahlen!
Das Problem ist also nicht nur die Rücksendung der Flugboxen!
Die Einfuhr von Tieren wird zwischenzeitlich auch immer weiter bürokratisiert. Dabei wird kein Unterschied gemacht, ob man Tierschutz oder Tierhandel mit Wühltischwelpen betreibt. Obwohl wir wirklich nichts daran verdienen, werden auch wir mittlerweile vor dem Gesetz wie Tierhändler behandelt.
Man könnte mittlerweile täglich eine neue Petition starten!

Ich möchte jedenfalls allen danken, die sich für unsere Sache eingesetzt haben! Ihre Unterstützung hat mir und sicherlich auch vielen anderen Tierschützern Mut und Hoffnung gemacht.

Es gibt sie noch, die uneigennützigen, tierlieben Menschen!

Seien Sie herzlich gegrüßt ....
Ihre
Ursula Esterházy
www.tierschutz-ibiza.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben