Zunahme der ausgesetzen Hunde in Inca um 28,5%

10.12.2010 18:22

PEP CÓRCOLES - diariodemallorca.es. Fachleute fanden keine andere Erklärung für die dramatische Zunahme verlassener Hunde in Inca, als das Verschulden von Behörden der Nachbargemeinden von Inca. Während im Durchschnitt die Zahl von etwa 2.000 verlassenen Hunden im Jahr konstant bleibt, gab es nur in Inca eine Steigerung um 28,5%. Laut Statistik der Fundació Natura Parc wurden in fast allen Gemeinden Mallorcas im Jahr 2009 zusammen 2021 Hunde eingesammelt. Bis zum 30. November 2010 waren es 1992. Antoni Mas, Präsident des Natura Parc, sagte, dass nach dem Dezember das Jahr wohl mit ähnlichen Zahlen abgeschlossen werden kann. Diese konstanten Zahlen passen nicht zu zum Aufwärtstrend der aufgenommenen Hunde in Inca, wo die Zahl von 401 Hunden im Jahr 2009 auf 515 Hunde in diesem Jahr (Stand 30.November 2010) anstieg.

Margalida Gomis, verantwortlich für das Management der Canera Municipal D'Inca, sagte: "Ursache hierfür ist das ordentliche Funktionieren unsrer Einrichtung. Das hat die Aufmerksamkeit der umliegenden Gemeinden auf uns gerichtet." Weiter heißt es: "Das allein ist die logische Erklärung dafür, dass wir immer mehr hunde ohne Chip morgens am Tor zu unseren Zwingern angebunden vorfinden. Um Gebühren zu sparen gehen Hunde aus anderen Städten nach Son Reus."

Die Zahlen untermauern die logische Schlußfolgerung der Fachlaute aus Inca. Das Weißt auch darauf hin, dass der Großteil der Hunde aufgefunden und nicht von den Eigentümern abgegeben wurde. Dies traf lediglich auf drei Hunde im jhr 2009 zu.

Bußgelder

Gomis vertrat die auffassung, dass nur härtere Sanktionen helfen würden. "Sie sagte: "Leider reagieren die Menschen nur auf Zwangsmaßnahmen. Es sei jedoch wichtig, anzumerken, dass eine steigende Zahl von Adoptionen die Zahl der Opfer unter den eingesammelten Hunden um 20 - 30% verringerte. Rosa Maria Tarrago, Stadträtin in Inca, stellte fest, dass "die meisten in Adoptionen Inmteressierten Ausländer seien. Wir hatten die unschätzbare Hilfe eines Zusammenschlusses von Bürgern anderer Länder, die sehr viel getan haben."

Die Canera Municipal D'Inca betreibt eine Webseite mit Bildern und Informationen von Hunden, die zur Adoption frei sind sowie einer Karte mit dem Weg zur Station.

Die Kampage "Weihnachten keine Tiere aussetzen"

Der Stadtrat von Inca will besonders zu Weihnachten das Bewußtsein der Bürger dafür wecken, keine Kunde auszusetzen. Gerade im Januar werden besonders viele Hunde ausgesetzt.

Am kommenden Sonntag wird im Park Serral von 10-14 Uhr ein 'Tag der Haustiere' veranstaltet. Das Ziel der Gemeinde ist es, die Adoption an Stelle eines Kaufs von Haustieren zu fördern.

Zurück

Einen Kommentar schreiben