Unser wirklich klitzekleiner Minihund ARNIE war in der Perrera Inca. Wir holten ihn natürlich zu uns und anfangs war ich – und auch er – überhaupt nicht begeistert. Die ersten 2 Tage war er nur grantig und versuchte in meine Schuhe zu beissen – richtig sauer und wütend, völlig ausser sich. Ich habe ihn dann die nächsten Tage links liegen gelassen und er kam kaum aus seiner Hundehütte – hat sehr viel geschlafen. 

Inzwischen ist alles anders !!! Der kleine Kerl ist angekommen, freut sich, wenn ich komme, klettert auf meinen Schoß und ist verschmust. Ich glaube, dass er evtl. als Kinderspielzeug angeschafft und mit ihm nicht gut umgegangen wurde – wie mit einem Spielzeug halt. Sicher konnte er sich nur wehren, indem er sich so agressiv verhalten hat.

Nun hat Arnie gelernt, dass Menschen auch lieb sein können und ihm nichts böses tun. Er genießt die Schmuseeinheiten und möchte mich am liebsten für sich alleine haben. 

Ein kleiner ca. 20 cm Hund von etwa 1-2 Jahren. Arnie ist aber auf keinen Fall ein Anfängerhund oder ein Schoßhund. Er sollte zu Leuten, die sich mit Hunden auskennen – zumal er anfangs evtl. wieder auf die Umstellung mit aggressivem Verhalten reagieren könnte. Läßt man ihm aber die Zeit anzukommen, hat man nach wenigen Tagen einen kleinen hinreißenden Hundekumpel